Anton Würth
Listen erstellen
1994
29 x 16,5 cm
Auflage 9
24 Seiten, 7 Weichgrundradierungen und Buchdruck
Leinenband mit Schuber

“Ich sitze und verwalte Leerstellen.
Das bereitet mir größte Mühe.”

Auf den Seiten, rätselhafte Zahlen, Buchstaben und Zeichnungen an ungewöhnlichen Stellen. Anmerkungen aber kein Text. Auf den ersten Blick verwirrend. Anton Würth ist Grafiker und Kupferstecher; ihm geht es in seinen Büchern darum, einen Raum zu strukturieren ohne ihm eine definierte Bedeutung zu geben. Allein die Buchform hält den Inhalt zusammen.

 

Anton Würth 
Listen erstellen (Create lists).
1994
29 x 16,5 cm
Edition 9
24 pages, 7 soft-ground etchings and letterpress printing
Cloth-binding with slipcase

“I sit and administer blank spaces.
That gives me a lot of trouble.”

On the pages, enigmatic numbers, letters and drawings in unusual places. Annotations but no text. Confusing at first glance. Anton Würth is a graphic designer and engraver; with his books he aims to structure space without giving it a defined meaning. Only the book format is holding the content together.

Takako Saito
Kleid-Buch
2006
Kleid aus Perlon Stoff.
90cm x 96 cm
72 zusammengenähte Taschen.
Zetteln aus Seidenpapier.
Tusche

Zerknülltes Papier als Buchseite, Taschen als Buchdeckel. Bei Takako Saito ist alles möglich, muss aber interaktiv und spielerisch sein. Das Kleid-Buch wird getragen, geht im Raum spazieren, trifft Leute, die in die Taschen greifen, die kleinen Zettel glätten und den Text laut lesen. Es entsteht ein Vornamen-Konzert. Das Kleid-Buch hängt manchmal im Raum und wird zur Skulptur, die auf die nächste Aufführung wartet.

 

Takako Saito
Dress-book. 2006
Dress made of Perlon fabric.
90cm x 96 cm
72 bags stitched together.
Paper notes made of tissue paper.
Ink

Crumpled paper as a book page, bags as book cover. Anything is possible with Takako Saito, but it needs to be interactive and playful. The dress-book is worn, walks around the room, meets people who reach into the bags, straighten the little slips of paper and read the text aloud. A first-name concert evolves. The dress-book sometimes hangs in the room and becomes a sculpture, waiting for the next performance.

Gerhild Ebel
Gelbspötter und Rotdorn
xlex press
Berlin 2003
2 Bände in einem Schuber
Siebdruck
42 x 27 cm
Auflage 30

Ein Text in Schwarz, Rot und Gold als ironische Antwort auf das Unwort »Deutsche Leitkultur« sowie die zeitweise überstrapazierte Diskussion zur Thematik.
In Deutschland auftretende ausgewählte Tier- und Pflanzenarten wurden getrennt in 2 Bänden alphabetisch gelistet, versehen mit dem Adjektiv deutsch:Skurrile bildhafte Kombinationen entstehen, spöttisch und vergnüglich zugleich.

 

Gerhild Ebel
Gelbspötter und Rotdorn
(Yellow Warbler and Red Hawthorn)
xlex press
Berlin 2003
2 volumes in one slipcase
screen printing
42 x 27 cm
edition 30

A text in black, red and gold as an ironic answer to the neologism “German leading culture” and to the intermittently overburdened discussion concerning the subject.
Selected animal and plant species occurring in Germany were listed alphabetically separately in 2 volumes, provided with the adjective German: Bizarre pictorial combinations are created mocking and enjoyable at the same time.